Skip to main content

Qualitätsinitiative Berufsbildung an unserer Schule

Durch die Qualitätsinitiative Berufsbildung (qibb) erfüllt die Sektion Berufsbildung des Bundesministeriums für Bildung und Frauen (BMBF) gesetzliche Vorgaben und Empfehlungen auf EU-Ebene. Mit dieser Initiative soll die systematische Sicherung und Weiterentwicklung der Unterrichtsqualität sowie der Qualität der Verwaltungsleistungen sichergestellt werden.

 

QIBB an den Salzburger Berufsschulen

Seit dem Jahr 2010 beschäftigen sich die Salzburger Berufsschulen intensiv mit dem Thema qibb. Jede Berufsschule hat aus dem Qualitätsregelkreis ihr Leitbild, ihre Qualitätsziele und ihr Qualitätsprogramm entwickelt.

 

Der Regelkreis zeigt gut, worum es bei qibb geht: Ziele werden gesetzt, umgesetzt, deren Wirksamkeit beobachtet und überprüft. Schließlich werden die Ergebnisse anhand der Vorgaben evaluiert. So können die Ziele an neue Anforderungen angepasst oder auch neu ausgerichtet werden.

qibb bedeutet einen andauernden Prozess, an dem kontinuierlich gearbeitet werden muss. Der derzeitige Schwerpunkt der Salzburger Berufsschulen liegt auf einer transparenten Leistungsbeurteilung. In diesem Zusammenhang steht die Entwicklung von Test- und Schularbeitenpools an den einzelnen Salzburger Berufsschulen.

An unserer Schule, der Landesberufsschule 5 Salzburg, arbeitet das Lehrerkollegium gemeinsam mit einem 5-köpfigen Team an diesem Ziel: Mag. Emma Mösl-Schäfer als Beratungslehrerin und Koordinatorin für die Integrative Berufsausbildung (IBA), Thomas Putz und Hartmut Hochwimmer als Koordinatoren für die Fachgruppen I und II unterstützt durch Mag. Andreas Putz im Bereich Politische Bildung sowie Gabriele Pacher für die Gesamtkoordination und die Bereiche Berufsbezogene Fremdsprache Englisch und Lehre mit Matura.                                                                                                                                                                                    

Im Rahmen dieses Prozesses wurden und werden an unserer Schule folgende Etappen gesetzt und umgesetzt:

- Festsetzung eines einheitlichen Notenschlüssels
- Festlegung der Schularbeitstermine durch die Direktion
- Festlegung der Testanzahl pro Semester, die verpflichtend durchzuführen sind
- Festlegung des einheitlichen Schularbeitenstoffs (AWL, RW, BFE, BWP)
- Festlegung der zu erreichenden Punkteanzahl pro Beispiel in AWL und RW
- Festlegung bzw. Einteilung von Punkteabzügen bei leichten bzw. schweren Fehlern in AWL und RW
- Festlegung der Themengebiete für durchzuführende Tests
- Erstellung von Leitfäden (wie setzt sich die Note zusammen, welcher Stoff wird bearbeitet)

Seit dem Schuljahr 2010/11 werden an unserer Schule qibb-Befragungen mithilfe der QIBB-Evaluationsplattform durchgeführt.

Ergebnisse Schul-/Landes/-Bundesmittelwerte:

Ergebnis Leistungsbeurteilung

Ergebnis Individualisierung

Schulqualitätsbericht der Salzburger Berufsschulen

Schulqualitätsbericht